Das Ende der Zeit

 

Verborgen in den Bergen gibt es eine Höhle

Verborgen vor dem Auge das nicht sehen soll

Der Weg dorthin ist steinig und voller Gefahren

Nicht einfach zu gehen

Es führt kein Pfad zu der Höhle

Nur zu finden mit der Kraft des Herzen

Eine steinerne Gruppe von Engeln ist in dieser Höhle zu sehen

Zwei Engel knien und halten mit ihren Händen eine Schale

Ein Engel steht und hat das Schwert zu Schlag erhoben

Die Schale ist nicht leer

Es scheint Blut zu sein

Und sie läuft bald über

Was geschieht wenn das Blut die Erde benetzt

Die Engel werden erwachen aus ihrer steinernen Ruhe

Ein Sturm wird über die Erde fegen und das Blut mit sich reißen

Berührt es einen steinernen Engel so wird er erwachen

Und mit dem Sturm ziehen

Berührt es einen Menschen, der guten Herzen ist, so wird er weinen

Denn er erkennt das das Ende der Zeit gekommen ist

Berührt es aber einen Menschen der in seinem Herzen böse ist

Wird er vergehen vor Schmerzen, er muß den Schmerz ertragen den er anderen zugefügt hat

Und sollte sein Herz so versteinert sein, das er nicht einmal dieses spürt

So werden ihn die Engel grausam richten

Lasst die Schale nicht zum überlaufen kommen, das das Ende vor der Zeit kommt

Das Ende wäre schrecklich.

Lasst die drei Engel in ihrer steinernen Ruhe bis ihre Zeit wirklich gekommen ist.