Das Ende ist nah

 

Das Ende ist nah

und ich  bin dann nicht mehr da

Ende dem unermesslichen Leid

ich bin dazu bereit

Die Sonne schon lange nicht mehr sehe

still ich aus dem Leben gehe

ich will nicht das jemand um mich weint

ich wäre ja doch nicht gemeint

kein Grab soll zu finden sein

dieser Tod gehört mir allein

dem Sensenmann die Hand ich gebe

ich schon lange nicht mehr lebe

der Tod ein wahrer Freund mir ist

er mich nie und niemals vergisst

in seine Hand da lege ich mein Herz

das ist so voller Trauer und Schmerz

du wirst heile meine Seele und mein Herz

zu Ende wird sein der unmenschliche Schmerz

es wird Zeit der Welt Ade zu sagen

mich hindern, wer will es wagen

ein leben ohne Liebe, Freude und Licht

ist kein Leben, wirklich nicht

so gehe ich dann für immer fort

hin zu einem friedvollen Hort

kommt her zu mir Gevatter Tod

Tod