Suchend
 

Herz was bist du doch so schwer

Und ich sehe die Sonne nicht mehr

Wo sind die Freuden des Herzens

Oder gibt es nur noch Schmerzen

Gedanken so sehnsuchtsvoll

Machen mir den Kopf so toll

Träume so wunderschön

Nur kann ich sie nicht alleine gehen

Zweisamkeit, des Menschen Glück

Ich möchte dorthin zurück

Einsamkeit, der Menschen Graus

Wer holt mich dort heraus

Es muß doch einen geben

Mit dem auch ich kann leben

Leben bis zum Ende

Halte in den deinen meine Hände

Lieben bis der Schmerz zerbricht

Halte endlich mein Gesicht

Vertrauen so rein und klar

So wie es früher einmal war

Gemeinsam durch das Leben gehen

Wer kann diese Sehnsucht nicht verstehn?